Students

Studierende
CHF 45.-Jahresbeitrag
  • pro Kalenderjahr

Starter

Mitgliedschaft im Laufenden Jahr
CHF 30.-für das laufende Jahr
  • pro Kalenderjahr

Mitgliedschaft

Mitglied bei der Alumni Kalaidos Fachhochschule Schweiz können alle ehemaligen Studierenden der Diplom- und Nachdiplomstudiengänge sowie alle aktiv Studierenden der Diplomlehrgänge der Kalaidos Fachhochschule Schweiz werden.

Die Aufnahme in den Verein erfolgt nach der erfolgten Anmeldung auf unserer Website. Detaillierte Informationen sind in den Statuten zu finden.

Der Mitgliederbeitrag wird jeweils durch die Generalversammlung festgelegt.

AbsolventInnen
Der jährliche Mitgliederbeitrag beträgt CHF 95.00 und ist für ein Kalenderjahr zu entrichten.

Studierende
Der jährliche Mitgliederbeitrag beträgt CHF 45.00 und ist für ein Kalenderjahr zu entrichten.

Anmeldung im 4. Quartal
Für diejenigen, die sich unterjährig zwischen dem 1. Oktober und dem 31. Dezember anmelden, bezahlen für das aktuelle Kalenderjahr nur CHF 30.-. Im darauffolgenden Jahr wird der entsprechende Jahresbeitrag erhoben.

 

Statuten des Vereins Alumni Kalaidos Fachhochschule Schweiz

I Name, Sitz, Ziel und Zweck

Art. 1 Name und Sitz
Unter dem Namen “Alumni Kalaidos Fachhochschule Schweiz” besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in Zürich. Er ist politisch und konfessionell unabhängig.

Art. 2 Ziel und Zweck
Das Ziel des Vereins ist die Förderung des Austauschs unter den AbsolventInnen der Kalaidos Fachhochschule Schweiz (Fachhochschule), zwischen AbsolventInnen und aktiven Studierenden der Fachhochschule, zwischen AbsolventInnen und der Fachhochschule selbst. Der Verein erfüllt seinen Zweck insbesondere auf folgende Weise:

  • Er stärkt die Verbundenheit der AbsolventInnen unter sich und deren Beziehungen zur Fachhochschule und ihren Studierenden.
  • Er informiert die Mitglieder regelmässig über die Aktivitäten der Fachhochschule und spezielle Anlässe.
  • Er sorgt dafür, dass die Erfahrungen der AbsolventInnen in der Praxis zur Fachhochschule zurückfliessen.
  • Er engagiert sich für die Qualität der Fachhochschule und die Werterhaltung der verliehenen Diplome.
  • Er sucht Mäzene und Sponsoren und pflegt die Beziehungen zu ihnen.
  • Der Verein verfolgt keine kommerziellen Zwecke und erstrebt keinen Gewinn.
  • Die Organe sind ehrenamtlich tätig.

II Mitgliedschaft

Art. 3 Beitritt
Der Vereinsbeitritt steht AbsolventInnen der Kalaidos Fachhochschule Schweiz mit entsprechendem Abschluss sowie aktiven Studierenden offen. Aufnahmegesuche sind an den Vorstand oder die, durch den Vorstand, beauftragte Stelle zu richten. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand oder die, durch den Vorstand, beauftragte Stelle.

Art. 4 Arten der Mitgliedschaft
Folgende Arten der Mitgliedschaft sind vorgesehen:

  • Studentenmitgliedschaft: Wird durch die Zahlung des jährlichen Mitgliederbeitrags automatisch erlangt.
  • Aktive Mitgliedschaft: Wird durch die Zahlung des jährlichen Mitgliederbeitrags automatisch erlangt.
  • Passive Mitgliedschaft: Wird automatisch erlangt, wenn der jährliche Mitgliederbeitrag nicht bezahlt worden ist.
  • Ehrenmitgliedschaft: Wird durch die Generalversammlung an Personen verliehen, die sich in besonderem Mass für den Verein eingesetzt haben.

Art. 5 Rechte
Mit der Studenten- und der aktiven Mitgliedschaft sowie der Ehrenmitgliedschaft werden folgende Rechte gewährt:

  • Teilnahme an allen Anlässen und Aktivitäten des Vereins.
  • Regelmässiger Erhalt von News und Informationen.
  • Stimmrecht an der Generalversammlung.

Mit der passiven Mitgliedschaft werden folgende Rechte gewährt:

  • Erhalt gezielter News und Informationen.


Art. 6 Pflichten
Die Mitglieder verpflichten sich zur Förderung des Vereinszwecks. Die Bezahlung des Mitgliederbeitrags ist wie folgt geregelt:

  • Studentenmitgliedschaft: Bezahlung des jährlichen Mitgliederbeitrages, welcher jährlich durch die Generalversammlung festgelegt wird (der Beitrag ist jeweils für das aktuelle Kalenderjahr zu entrichten).
  • Aktive Mitgliedschaft: Bezahlung des jährlichen Mitgliederbeitrages, welcher jährlich durch die Generalversammlung festgelegt wird (der Beitrag ist jeweils für das aktuelle Kalenderjahr zu entrichten).
  • Passive Mitgliedschaft: Keine Entrichtung des Mitgliederbeitrages.
  • Ehrenmitgliedschaft: Keine Entrichtung des Mitgliederbeitrages.

Art. 7 Erlöschen der Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft erlischt durch Austritt, Ausschluss oder Tod.

Art. 8 Austritt und Ausschluss
Ein Vereinsaustritt ist per Ende eines Kalenderjahres möglich. Das Austrittsschreiben muss schriftlich an den Vorstand oder die, durch den Vorstand, beauftragte Stelle gerichtet werden.

Ein Mitglied kann jederzeit ohne Grundangabe vom Verein ausgeschlossen werden. Passive Mitglieder werden vom Verein ausgeschlossen, wenn der jährliche Mitgliederbeitrag nicht entrichtet worden ist.

Der Vorstand fällt den Ausschlussentscheid; das Mitglied kann den Ausschlussentscheid an die Generalversammlung weiterziehen.

III Organisation

Art. 9 Organisation
Der Verein kann zur Erfüllung des Zweckes geeignete Strukturen schaffen und die Mitglieder zu ehrenamtlicher Tätigkeit anhalten.

Art. 10 Vereinsorgane
Organe des Vereins sind:

  • Die Generalversammlung
  • Der Vorstand
  • Die Sektionen
  • Die Revisionsstelle

Art. 11 Generalversammlung
Das oberste Organ des Vereins ist die Generalversammlung. Der Verein hält jährlich eine ordentliche Generalversammlung ab, der folgende Befugnisse zustehen:

  • Wahl des Vorstandes, der Präsidentin oder des Präsidenten und der Revisionsstelle;
  • Abnahme des Geschäftsberichtes und der Jahresrechnung;
  • Festsetzung der Mitgliederbeiträge;
  • Beratung über Anregungen betreffend die Förderung der Fachhochschule und die Tätigkeit des Vereins;
  • Beschlussfassung über die Verwendung von Mitgliederbeiträgen, wenn sie im Einzelfall einen Viertel der Beiträge letzter abgenommener Jahresrechnung, mindestens aber CHF 50’000 übersteigen;
  • Ernennung von Ehrenmitgliedern;
  • Beschlussfassung über schriftlich unterbreitete Anträge auf Änderung der Statuten;
  • Beschlussfassung über den Ausschluss von Mitgliedern.
  • Eine ausserordentliche Generalversammlungen wird auf Beschluss des Vorstandes einberufen oder wenn 20% der Mitglieder dies verlangen. Der/die PräsidentIn lädt die Mitglieder spätestens einen Monat vor Abhaltung zur Generalversammlung per Anschlag ein.

Art. 12 Beschlussfassung
Die Generalversammlung fasst ihre Beschlüsse und vollzieht ihre Wahlen in offener Abstimmung mit Mehrheit der Stimmen der anwesenden Mitglieder, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes beschlossen wird. Die vollständige oder teilweise Änderung der Statuten kann nur mit einer Mehrheit von zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen beschlossen werden. Bei Wahlen entscheidet im zweiten Wahlgang das relative Mehr.

Art. 13. Vorstand
Der Vorstand setzt mindestens aus folgenden Funktionen zusammen:

  • PräsidentIn
  • AktuarIn
  • KassierIn
  • Im Bedarfsfall können durch den Vorstand zusätzliche Funktionen, mit Einsitz in demselben, geschaffen werden. Die adäquate Vertretung der Kalaidos Fachhochschule Schweiz wird durch zwei Mitarbeitende gewährleistet, welche den Vorstand ergänzen und diesem gleich gestellt sind.

Mitglieder (ohne Kalaidos Fachhochschule Schweiz Vertreter) werden jeweils von der Generalversammlung für ein Jahr gewählt. Die Vertretung der Kalaidos Fachhochschule Schweiz wird seitens der Schule festgelegt. Als Vorstandsmitglieder können nur Aktiv-Mitglieder gewählt werden.

Der Vorstand bildet die Leitung des Vereins; insbesondere obliegen ihm folgende Aufgaben:

  • Er setzt Arbeitsschwerpunkte fest, definiert Strategien, erstellt das Budget;
  • Er beschliesst über die Verwendung der Mittel des Vereins, soweit nicht die Generalversammlung zuständig ist;
  • Er prüft Anregungen über die Förderung der Fachhochschule und leitet sie mit seiner Meinungsäusserung an die Organe der Fachhochschule weiter;
  • Er bereitet Statutenänderungen vor und stellt der Generalversammlung entsprechende Anträge;
  • Er stellt der Generalversammlung Anträge über die Ernennung von Ehrenmitgliedern;
  • Er würdigt hervorragende Leistungen im Sinne des Vereinszweckes;
  • Er kann Aufgaben an Ausschüsse, Kommissionen und Organisationen delegieren;
  • Er erlässt die Reglemente für diese Ausschüsse, Kommissionen und Organisationen;
  • Er regelt die Zeichnungsberechtigung;
  • Er beantragt der Generalversammlung den Ausschluss von Mitgliedern;
  • Der/die PräsidentIn stellt die Beziehung zur Kalaidos Fachhochschule Schweiz sicher.

Art. 14 Sitzungen
Die Vorstandssitzungen werden von der Präsidentin oder dem Präsidenten durch eine Einladung einberufen. Der Vorstand kann über Anträge der Präsidentin oder des Präsidenten auf dem Zirkulationsweg beschliessen. Bei gleicher Anzahl Ja- wie Nein-Stimmen obliegt der Stichentscheidung der Präsidentin oder dem Präsidenten.

Art. 15 Sektionen
Verschiedene Interessengruppen (bspw. Vertiefungsrichtung, Sprache o.ä.) können in Sektionen zusammengefasst werden. Der Leiter der Sektion nimmt automatisch Einsitz im erweiterten Vorstand des Vereins.

Art. 16 Gründung Sektionen
Die Gründung einer Sektion kann sowohl durch den Vorstand, als auch durch jedes Aktivmitglied erfolgen. Potentielle Gründer wenden sich vorab an den Vorstand, welcher über die Konditionen informiert und eine Gründungscheckliste abgibt. Die Generalversammlung entscheidet über die Aktivierung der neu gegründeten Sektion.

Art. 17 Auftrag Sektionen
Eine Sektion vertritt die spezifischen Interessen der zugehörigen Mitglieder gegenüber dem Vorstand und der Generalversammlung. Die Sektion organisiert interessenbezogene Aktivitäten und kreiert entsprechende Angebote ohne die übergeordneten Aktivitäten/Angebote des Vereins zu beeinträchtigen oder zu beschneiden.

Art. 18 Rechte und Pflichten Sektionen
Die Sektion kann unter dem Label der Alumni Kalaidos Fachhochschule Schweiz beschränkt selbständig agieren, soweit dies für die Sicherstellung der Aktivitäten und Angebote nötig ist. Der Vorstand kann der Sektion ein Budget zusprechen, sofern sich die Aktivitäten/Angebote der Sektionen nicht selber finanzieren lassen.

Eine Sektion ist verpflichtet, sich an die Statuten des Vereins zu halten und den Vorgaben des Vorstandes und der Generalversammlung zu folgen. Die Jahresplanung der Sektion hat in die Jahresplanung des Vereins einzufliessen. Sektionsaktivitäten und -angebote sind grundsätzlich durch die Sektion zu finanzieren.

Art. 19 Auflösung Sektionen
Die Sektion wird aufgelöst durch Beschluss der Generalversammlung, in welcher wenigstens drei Viertel der Anwesenden dem Beschluss zustimmen; Anträge auf Auflösung sind den Mitgliedern mit der Einladung zur Generalversammlung schriftlich bekanntzugeben. Im Falle der Auflösung geht das gesamte Vermögen der Sektion zur besonderen Verwendung an den Verein über.

Art. 20 Revisionsstelle
Die Generalversammlung wählt die Revisionsstelle für ein Jahr. Diese hat die Rechnungsführung des Vereins jährlich zu prüfen und der ordentlichen Generalversammlung schriftlich Bericht zu erstatten.

Art. 21 Unterschrift
Der Verein wird verpflichtet durch die Kollektivunterschrift der Präsidentin oder des Präsidenten zusammen mit einem weiteren Mitglied des Vorstandes.

IV Finanzielles

Art. 22 Mittelzufluss
Die Mittel des Vereins bestehen aus:

  • Ordentlichen und ausserordentlichen Beiträgen der Mitglieder
  • Zuwendungen aller Art
  • Erträgen der Organisationen und Vereinsanlässe
  • Allfälligen Erträgen aus Kapitalanlagen und Zinsen

Art. 23 Haftung
Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet nur das Vereinsvermögen. Eine persönliche Haftung der Mitglieder ist ausgeschlossen.

Art. 24 Rechnungsjahr
Rechnungsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.

V Schlussbestimmungen

Art. 25 Auflösung
Der Verein wird aufgelöst durch Beschluss der Generalversammlung, in welcher wenigstens drei Viertel der Anwesenden dem Beschluss zustimmen; Anträge auf Auflösung sind den Mitgliedern mit der Einladung zur Generalversammlung schriftlich bekanntzugeben. Im Falle der Auflösung geht das gesamte Vermögen des Vereins als Fonds zur besonderen Verwendung an die Kalaidos Fachhochschule Schweiz über.

Art. 26 Inkrafttreten
Diese Statuten treten sofort in Kraft.

Generalversammlung vom 27. Februar 2018

Der Präsident             Der Aktuar
Simon Kaufmann         Julian Deb